Baden und Wickeln

Badewanne / Badeeimer

Baden und WickelnAuch das Thema Badewanne und Badeeimer ist sehr umstritten. Viele denken, dass ein Badeeimer besser ist während andere absolute Gegner davon sind. Der Vorteil des Babyeimers ist, dass wenn der Kleine drin ist man einige süße Bilder von ihm machen kann, da der Eimer durchsichtig ist. Nachteil ist, dass man den Eimer bis zum 6 Monat benutzen kann und er dann zu klein wird. Vorteile der Badewanne ist, dass man das Baby besser sauber machen kann und ihn besser hin und her gleiten lassen kann, was für die meisten Kinder sehr schön ist.


Wickeltisch / Wickelauflage

Wickeltisch WickelauflageBei Wickeltischen und Wickelkommoden ist es wichtig darauf zu achten, dass Prüfsiegel vom TÜV vorhanden sind, und dass sie das GS-Zeichen – welches für geprüfte Sicherheit steht - haben. Darüber hinaus ist die Höhe des Wickeltisches sehr wichtig, damit Sie keine Rückenschmerzen beim Wickeln bekommen.

Die Wickelauflage sollte natürlich auch eine Umrandung haben, damit die Wickelauflage nicht ständig hin und her rutscht und natürlich groß genug sein, damit alle Utensilien genug Platz haben und immer griffbereit in Ihrer Nähe sind. Damit das Kind beispielsweise im Winter nicht zu kalt liegt, ist es sinnvoll einen Heizstrahler oder eine Wärmelampe in ausreichendem Abstand zur Wickelkommode anzubringen. Auch ein Mobile kann von großem Vorteil sein, da Sie so das Baby ablenken können, während Sie es wickeln.

Windeleimer

Windeln riechen für keine Eltern besonders gut. Aus diesem Grund ist ein Windeleimer empfehlenswert der den Geruch fern hält und verschließt. Dennoch kann es passieren, dass nach einiger Zeit auch der Windeleimer anfängt zu riechen, da der Kunststoff den Geruch irgendwann aufnimmt. Einige Maßnahmen die in so einem Fall helfen können sind, dass Sie den Windeleiemer häufig leeren, dickere oder antibakterielle Tüten verwenden oder Anti-Geruch Sprays für Mülltonnen verwenden.

Auch beim Windeleiemer gibt es einige Dinge, die Sie beim Kauf beachten sollten: Sie sollten sich für einen Eimer entscheiden, den Sie lediglich mit einer Hand bedienen können, damit Sie immer die Möglichkeit haben Ihr Kind mit der anderen Hand festzuhalten. Der Eimer sollte auch unbedingt die richtige Höhe haben, so dass er mit ausgestrecktem Arm einfach zu erreichen ist. Das Wichtigste ist aber, dass die Klinge mit der Sie die Beutel abschneiden für das Kind unerreichbar ist.

 

Rechtliches