Gefahrenquelle Garten

Gefahrenquelle GartenBesitzen Sie einen Garten, so müssen Sie besonders gut auf Ihr Kind aufpassen. Kleinkinder bis zu drei Jahren stecken liebend gern alles in den Mund, was ihnen in die Finger gerät. Deshalb sollten Sie unbedingt kontrollieren, ob giftige Pflanzen im Garten wachsen. Diese sollten entfernt werden, da eine Vergiftung mit z.B. giftigen Beeren lebensbedrohlich für das Kind sein kann.
Für alle Teichliebhaber unter Ihnen gilt: Sichern Sie den Teich sehr gut ab! Ihr Kind könnte hineinfallen und ertrinken. Bleiben Sie immer in der Nähe - ein Kleinkind probiert alles aus und ist neugierig.
Spitze Gartenzäune (Jägerzaun) sind ein Verletzungsrisiko. Passen Sie auf, dass Ihr Liebling nicht hinüber steigen möchte und sich daran verletzt.

 

Rechtliches

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok